Rechtsanwalt

Dr. Alexander T. Schäfer

Fachanwalt für Medizin-

und Versicherungsrecht

Dr. Alexander T. Schäfer

Kanzlei für Arzthaftungs- und Versicherungsrecht

Das Sekretariat ist montags bis freitags
von 08.30 bis 13.00 Uhr und
von 14.00 bis 17.30 Uhr besetzt

X

Durch Spezialisierung zum Erfolg!

Dr. Alexander T. Schäfer ist spezialisierter Rechtsanwalt im Arzthaftungs- und dem Personen-Versicherungsrecht. Er vertritt ausschließlich geschädigte Patienten und Versicherte. Für sie ist er im gesamten Bundesgebiet sowohl außergerichtlich als auch vor Gericht tätig. Dr. Schäfer übernimmt keine Mandate von Schädigern oder Versicherern zur Abwehr von Forderungen. Alle Mandate bearbeitet Dr. Schäfer persönlich und nimmt auch alle Gerichtstermine selbst wahr.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Spezialgebiet von Dr. Schäfer:
Dr. Alexander T. Schäfer wird von dem unabhängigen Verbraucherratgeber FINANZTIP als einer von deutschlandweit acht Experten für die Geltendmachung von Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherungen empfohlen!

Alle Vorteile auf einen Blick: Warum Sie Rechtsanwalt Dr. Alexander T. Schäfer mit Ihrer Vertretung beauftragen sollten.

Ich setze Ihre Ansprüche durch!

Die besondere Qualifikation von Dr. Alexander T. Schäfer als Fachanwalt für Medizinrecht (Patientenanwalt) und Fachanwalt für Versicherungsrecht bietet Gewähr für eine fundierte juristische Bewertung und engagierte Vertretung Ihrer Anliegen. Dr. Schäfer ist nur in folgenden Gebieten tätig:

* durchschnittlich über 90 % Erfolgsquote (Anerkenntnisse und Vergleiche)

News

  • Keine Befristung der BU-Leistung ohne Begründung

    Der Bundesgerichtshof hat entschieden (Urteil vom 09.10.2019 – IV ZR 235/18), dass die Leistung aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung nur unter Angabe der Gründe durch den Versicherer befristet werden darf.  Im entschiedenen Fall sahen die Versicherungsbedingungen die Möglichkeit einer befristeten Leistung „in begründeten Einzelfällen“ vor. Der Versicherer gewährte deshalb zunächst nur befristete Zahlungen. Allerdings nannte er die... Artikel ansehen

  • Anklage gegen zwei Ärzte wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen einen Arzt und eine Ärztin wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Tötung erhoben. Ein Vater und seine drei Kinder hatten selbst gesammelte, giftige Pilze verzehrt. Als sich Vergiftungszeichen wie Übelkeit und Erbrechen zeigten, stellten sie sich bei einem Arzt vor. Obwohl sie davoin berichteten, dass sie Pilze gegessen hatten, unternahm... Artikel ansehen

  • PKV muss Kinderwunschtherapie auch bei älteren Frauen zahlen

    Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 04.12.2019 – IV ZR 323/18) muss ein privater Krankenversicherer die Kosten einer künstlichen Befruchtung auch dann übernehmen, wenn es sich um eine ältere Frau handelt. Geklagt hatte der Ehemann einer 44 Jahre alten Frau. Er wollte, dass seine private Krankenversicherung die Kosten einer Kinderwunschbehandlung (4 Behandlungszyklen einer In-vitro-Fertilisation... Artikel ansehen

Versicherungsrecht

  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung

    Die private Berufsunfähigkeitsversicherung stellt einen wichtigen Schutz zur Existenzsicherung im Falle von Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit dar. Sie soll das wirtschaftliche Risiko absichern, das dadurch entsteht, dass man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

  • Die Private Unfallversicherung

    Die Private Unfallversicherung ist ein privater Versicherungsvertrag, der vor finanziellen Problemen nach einem Unfall schützen soll. In der Privaten Unfallversicherung können verschiedene Leistungen vereinbart werden. Typischerweise gehören hierzu eine Invaliditätsleistung (Zahlung eines Einmalbetrages)  eine Invaliditätsrente Tagegelder oder Krankenhaustagegelder Genesungsgelder Zahlungen im Todesfall. Da es in der Privaten Unfallversicherung häufig um hohe Beträge geht – insbesondere...

  • Die private Krankenversicherung und Krankentagegeldversicherung

    Die Krankenversicherung gehört zu den Pflichtversicherungen in Deutschland. Jeder Bürger muss entweder gesetzlich oder privat krankenversichert sein. Der Zugang zur Privaten Krankenversicherung (PKV) ist dabei begrenzt.

Arzthaftung