X

Dienstunfähigkeitsversicherung

Für Beamte stellt eine Dienstunfähigkeitsversicherung eine sinnvolle Ergänzung zur normalen Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Als Leistungsvoraussetzung genügt eine vom Dienstherrn aus gesundheitlichen Gründen vorgenommene Entlassung aus dem Beamtenverhältnis oder Versetzung in den Ruhestand aufgrund einer durch einen Amtsarzt oder beauftragten Arzt festgestellte Dienstunfähigkeit.

Die Feststellung der Dienstunfähigkeit ist dann für den BU-Versicherer bindend. Für bestimmte Beamte, insbesondere Polizisten und Feuerwehrleute, ist es zudem sehr sinnvoll, wenn der Vertrag keine allgemeine Dienstunfähigkeit verlangt, sondern die Dienstunfähigkeit im Polizeidienst- bzw. Feuerwehrdienst ausreicht.

Die Dienstunfähigkeitsversicherung kann als alleinige Versicherung oder Zusatzklausel zu einer regulären Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbart werden. Manche Versicherungen gelten nur für Beamte auf Lebenszeit. Sinnvollerweise sollte der Schutz aber auch für Beamte auf Probe oder Widerruf gelten.