X

Ich...

Dr. Alexander T. Schäfer

… bin seit 2005 als Rechtsanwalt zugelassen. Bereits während meiner zweijährigen Tätigkeit als angestellter Rechtsanwalt hatte ich meinen ersten Arzthaftungsfall, ein junger Mann, der nach einer Infektion im Krankenhaus unzureichend behandelt wurde und leider verstarb. Mit Engagement und sicher auch etwas Glück gewann ich diesen ersten Fall. Im Jahr 2006 begann meine Weiterbildung zum Fachanwalt zum Medizinrecht.

2007 machte ich mich als Rechtsanwalt selbstständig und begann meine Promotion zum Doktor iur. Promoviert wurde ich 2009. Im selben Jahr wurde mir der Titel „Fachanwalt für Medizinrecht“ verliehen.

Da ich mittlerweile auch viele Fälle aus dem Bereich des Privatversicherungsrechts, hier vor allem des Personenversicherungsrechts, bearbeitete, begann ich die Weiterbildung zum Fachanwalt für Versicherungsrecht, die ich 2012 erfolgreich abschloss.

Für mich war es immer selbstverständlich, mich klar zu positionieren. Deshalb vertrete ich ausschließlich Versicherungsnehmer und Patienten. Aufträge von Versicherungen zur Abwehr von Forderungen nehme ich nicht an.

Ich konzentrierte mich bei meiner Anwaltstätigkeit von Anfang an vor allem auf die Gebiete des Schadensersatzrechts und des Versicherungsrechts. Im Schadensrecht bin ich mittlerweile fast ausschließlich im Bereich der Arzthaftung tätig. Im Versicherungsrecht befasse ich mich ganz überwiegend mit Personenversicherungen und hier wiederum ganz überwiegend mit Berufsunfähigkeitsversicherungen und privaten Unfallversicherungen.

Ich glaube, dass man nur dann wirklich gut sein kann, wenn man sich spezialisiert. Bei mir sind es die Bereiche Arzthaftung, Berufsunfähigkeits- und Private Unfallversicherung. Die Konzentration auf diese drei Fachbereiche hat es mir ermöglicht, zu einem Spezialisten zu werden.

Ich bitte daher um Verständnis, dass ich in der Regel keine Mandate aus anderen Bereichen annehme.

Weil Ihr Anliegen für Sie von so großer Bedeutung ist, betreue ich Sie persönlich und bearbeite alle Fälle selbst. Sie sind von Anfang an mit eingebunden. Über alle ein- und ausgehenden Nachrichten werden Sie umgehend informiert und bekommen Kopien. Anschreiben an die Gegenseite werden in der Regel zuvor an Sie zur Stellungnahme übersandt.

Sie schildern mir Ihr Anliegen per Kontaktformular, E-Mail oder telefonisch. In der Regel bin ich direkt persönlich erreichbar. Eine erste, orientierende Anfrage beantworte ich für Sie kostenfrei.

Ich fahre zu allen Verhandlungen persönlich – in ganz Deutschland. Eine Terminsvertretung durch einen Anwalt vor Ort erfolgt nur, wenn Sie das ausdrücklich wünschen.

Eine Erstberatung kostet üblicherweise 250 bis 275 Euro. Bei Schadensersatzansprüche wegen Behandlungsfehlern und wenn eine Versicherung die Leistung abgelehnt hat, zahlt in der Regel die Rechtsschutzversicherung. Ansonsten ist eine Vergütung nach der gesetzlichen Gebührenordnung (RVG), auf Stundensatzbasis oder auch (teilweise) erfolgsabhängig möglich.

Mandate außerhalb meiner drei Kerngebiete übernehme ich in der Regel nicht mehr. Im Bereich des Schadensersatz- oder Versicherungsrecht mache ich in besonderen Fällen auch mal eine Ausnahme.

Bei Arzthaftungsfällen werde ich ferner nicht tätig, wenn es um Schadensersatz nach zahnärztlichen oder psychiatrischen Behandlungen geht. Bitte verzichten Sie auf entsprechende Anfragen.

Die Beantragung einer Erwerbsminderungsrente bei der Deutschen Rentenversicherung gehört zum Sozialrecht. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an einen entsprechenden Fachanwalt.

Ich übernehme keine Mandate gegenüber gesetzlichen Krankenkassen.

Beruflicher Werdegang

1997 – 2002 Studium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
2003 – 2005 Referendariat, Wahlstation beim Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe
2005Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
2005 – 2007Angestellter Rechtsanwalt in einer international tätigen Kanzlei, Tätigkeitsschwerpunkt Schadensersatzrecht
Seit 2007Selbstständiger Rechtsanwalt
2007 – 2009Promotion zum Doktor der Rechte an der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg
2009Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Medizinrecht“ durch die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
2012Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“ durch die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Sonstige berufliche Tätigkeiten:

Dozent in der Heilberufsfort- und weiterbildung

Mitgliedschaften:

Deutscher Anwaltverein
Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht
Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht