Rechtsanwalt

Dr. Alexander T. Schäfer

Fachanwalt für Medizin-

und Versicherungsrecht

Schadensersatz für den Haushaltsführungsschaden bei Arzthaftung

Das Sekretariat ist montags bis freitags
von 08.30 bis 13.00 Uhr und
von 14.00 bis 17.30 Uhr besetzt

X

Als sogenannten Haushaltsführungsschaden bezeichnet man die unfallbedingte Einschränkung oder Unfähigkeit, den eigenen Haushalt zu führen und sich selbst zu versorgen. Der Haushaltsführungsschaden erfasst dabei alle Tätigkeiten, die notwendigerweise zu erledigen sind und nicht zum eigentlichen Beruf gehören, etwa

  • die eigene Körperpflege nebst dem Ankleiden
  • das Einkaufen und Kochen
  • das Waschen und Putzen
  • Garten- und Renovierungsarbeiten.

Muss man hierfür kostenpflichtige fremde Hilfe, etwa eine Haushaltshilfe, in Anspruch nehmen, stellen die Kosten hierfür einen ersatzpflichtigen Schaden dar. Häufig aber sind es Familienmitglieder oder Freunde und Bekannte die hier unentgeltlich einspringen. Dieses freiwillige Engagement soll den Schädiger aber nicht entlasten. Deshalb bleibt der Schädiger verpflichtet für jede geleistete Arbeitsstunde den Wert zu ersetzen.

Die Berechnung des Umfangs und der Höhe des Haushaltsführungsschadens ist aufwändig. Von Rechtsanwälten wurden aber verschiedene Hilfsmittel, etwa Schadenstabellen entwickelt, die die Ermittlung erleichtern.

Arzthaftung